Embedded Computing

Leistungsstarker conga-JC370 SBC für raue Industrieumgebungen

Neuer 3,5-Zoll-Single-Board-Computer von congatec verstärkt Embedded-Portfolio von FORTEC

Landsberg am Lech, 12. November 2019 – Die FORTEC Elektronik AG – Anbieter von Komplettlösungen für Display Technology, Embedded & Power Supplies – verstärkt mit dem neuen 3,5-Zoll-Single-Board-Computer (SBC) conga-JC370 SBC von congatec ihr Embedded-Programm. Herz des ausgesprochen leistungsstarken Boards ist ein Intel® Gen 8 Core™ i oder Intel® Celeron® Low Power U-Series Prozessor. "Für die Aufnahme in unser Portfolio hat uns die einzigartig hohe Leistung des 3,5-Zoll-SBC mit geringer Leistungsaufnahme überzeugt", erläutert Thomas Schrefel, Product Manager Embedded bei FORTEC. "Damit eignet er sich besonders für mobile Anwendungen in anspruchsvollen Industrieumgebungen wie Medizintechnik, Messtechnik und Transportation." Mit dem Intel® Core™ i7-8665UE sorgen die vier statt zwei Cores zusammen mit der verbesserten Mikroarchitektur für den bemerkenswerten Leistungsanstieg. Je nach Anforderungen der Anwendung kommen folgende weitere Prozessoren zum Einsatz: Intel® Core™ i5-8365UE, i3-8145UE oder Intel® Celeron® 4305UE-Prozessor.

Einzigartige Vielzahl von Erweiterungssteckplätzen für M.2 und miniPCIe

Das conga-JC370 bietet eine nie dagewesene Anzahl an Erweiterungssteckplätzen auf dem kompakten Raum von 3,5 Zoll. Insgesamt stehen drei M.2- und ein miniPCIe-Steckplatz zur Verfügung.

Anschluss-Vielfalt mit Highspeed für UHD-Video

Mit bis zu 24 Ausführungseinheiten ermöglicht die Gen 9 Intel-Grafikkarte bestmögliche Darstellungen: 24-bit Dual-Channel LVDS-Ausgang, optional zweites, internes Display-Interface sowie mehrfache Erweiterungen. Passend zur Leistungssteigerung bietet der conga-JC370 SBC für den Arbeitsspeicher zwei DDR4 SODIMM-Sockel bis 2400 MT/s für bis zu 64GB. Ein weiterer Vorteil ist die große Auswahl an Schnittstellen. Die zwei USB 3.1 SuperSpeed+ Interfaces erlauben eine Datenrate von bis zu 10 Gbit/s und übertragen unkomprimierte UHD-Videos von einer Kamera auf einen Monitor. Der rückseitige USB-C Konnektor unterstützt DisplayPort++ sowie die Stromversorgung für Peripheriegeräte. So lässt sich ein Monitor mit nur einem Kabel anschließen. Zu den weiteren Anschlüssen gehören: zwei USB 2.0, zwei Gigabit Ethernet und fünf COM. Ein weiterer Vorteil ist der weite Spannungseingang von 12 bis 24 Volt.

Weitere Informationen enthält das Datenblatt.

Leistungsstarker conga-JC370 3,5-Zoll-Single-Board-Computer von congatec jetzt bei FORTEC Copyright: FORTEC Elektronik AG Download: 72dpi // 300dpi

Thomas Schrefel ist Product Manager Embedded bei Fortec Copyright: FORTEC Elektronik AG Download: 72dpi // 300dpi

Über FORTEC

Die FORTEC Elektronik AG wurde 1984 als klassischer Distributor für Standardlösungen gegründet. In den letzten dreißig Jahren fand ein Wandel zur vielfältig interagierenden FORTEC Elektronik Group statt. Durch das Know-How in den Bereichen Display Technology, Embedded und Power Supplies ist die FORTEC Group ein kompetenter Partner für die Umsetzung von Komplettsystemen. Heute umfasst die FORTEC Group acht Marken, welche in fünf Ländern vertreten sind. Weitere Informationen unter fortecag.de.

Unternehmenskontakt

FORTEC Elektronik AG
Lechwiesenstraße 9
86899 Landsberg am Lech
Germany
https://www.fortecag.de/
Kristine Seltmann
MarCom
E Kristine.Seltmann@fortecag.de
T +49 8191 91172 45

Pressekontakt

ahlendorf communication
Mandy Ahlendorf
Hermann-Roth-Strasse 1
82065 Baierbrunn, Germany
T +49 89 41109402
E mail@ahlendorf-communication.com